10
Jul
2005

Übrigens

Ich lache ungern über meine eigenen Witze.

Apropos Gekicher und Gepruste.

Mir passiert es dauernd (sagen wir: Locker zweimal im Monat), dass ich in einem öffentlichen Verkehrsmittel sitze und ein durchaus wahrnehmbares Geräusch (Gekicher, Gepruste o.ä.) von mir gebe, weil mich meine momentane Literatur dazu treibt. Es passiert auch nicht weniger oft, dass ich an irgend etwas lustiges denke und mir das ein ebensolches Geräusch entlockt, oder zumindest ein kaum zu bändigendes Grinsen. Dahingegen habe ich aber bestimmt schon seit drei Jahren (so lange kommt es mir vor) niemanden gesehen, dem das passiert.

Woran liegt das bloß?

Sind meine Mitfahrer spaßlos? Lesen sie nicht? Wenn sie lesen, lesen sie nichts lustiges? Erinnern sie sich nicht? Haben sie nichts witziges zum Erinnern? Nicht auszudenken. Oder lese ich einfach immer nur und bekomme es vor lauter Lesebegeisterung gar nicht mit? Das wäre ja geradezu schändlich.


PS. Top 5 der most recent Lektüren, bei denen ich laut lachen mußte:

(5) Max Goldt: Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau. Doofes Essen, doofe Kleidung.

(4) Wladimir Kaminer: Schönhauser Allee. Eine Runde eine Stunde, dann werden die Pferde gewechselt.

(3) Tina Uebel: Frau Schrödinger bewältigt die Welt. Frau Schrödinger steht zwischen zwei Männern...

(2) Sven Regener: Herr Lehmann. Am Anfang, die Stelle mit dem Hund.

(1) Axel Hacke, Michael Sowa: Der weisse Neger Wumbaba. Just call me an island sleaze / All my body yours for free / This is who I want to be / Louise the bone eater

Am-Platz-Service. Heute Rabatt für alle Skorpione

Neulich im ICE. Ich, wie immer leicht angemüdet, schoß mir durch kunststoffumhüllte Drähte laute Musik direkt ins Hirn. Und obwohl mir bewußt war, dass es keinerlei für mich interessante Lautsprecherdurchsagen geben kann (Ausnahmesituation: Zug fährt nicht), falle ich immer wieder gloriös auf die Musik durchdringendes Lautsprechergemurmel rein. So entstöpselte ich für besseres Verständnis immerhin ein Ohr und verstand:

"Liebe Fahrgäste. Beachten Sie bitte auch unser astrologisches Angebot. ..."

Aufkeimende Visionen von einer kleinen, dunklen, mit verblassenden Sternen und Monden bedruckten, angesifften kleinen Bude direkt neben dem Bordrestaurant, wo man sich von etwas Hutzligem unbestimmten Geschlechts die Karten legen lassen kann und eine Kristallkugel unheilvoll glitzert. Ferner Am-Platz-Service in der 1. Klasse: "Guten Tag! Darf ich Ihnen Handlesen anbieten? Oder hätten Sie gerne Ihr persönliches Wochenhoroskop?"

Anschließend immer mal wieder daran gedacht und meinen armen, wohlriechenden Sitznachbarn nachhaltig verstört durch immer wieder spontan auftretendes, für ihn völlig grundloses Gekicher und Gepruste.


PS. "Wohlriechend", nicht wahr, war natürlich zähneknirschend ironisch. Ganz abgesehen von der Antwort auf die brennende Frage, wie es im olfaktorischen Zentrum von Douglas-Verkäuferinnen aussieht, interessiert mich auch, warum es auf jeder längeren Zugfahrt einen in meiner nächsten Umgebung gibt, der sich mit einer kopfschmerzverursachenden Kombination von Deodorants, Parfüms, Haarsprays oder was auch immer für sonstigem Höllenzeugs ungefähr 1 Stunde, bevor er aussteigen muß, in der Zugtoilette duscht.

Lärmt einer, kann man ihm sagen, hör jetzt aber sofort auf zu lärmen. Stinkt einer, kann man ihm zwar sagen, hör jetzt aber sofort auf zu stinken, aber es wird dieser Aufforderung gewiß noch weniger oft nachgekommen werden als dem Lärmverbot. Verdammt.
logo

WELTFRIEDEN UND EIN PONY – BLOG

Mentale Notizen, wunderliche Gedanken und Schräges aus dem, was Welt genannt wird.


WELTFRIEDEN UND EIN PONY
hieß früher mal Unvergessen, nun heißt's Weltfrieden und ein Pony. Sonst hat sich hier nichts geändert. Viel Spaß!

INFO / IMPRESSUM
RSS-FEED ABONNIEREN



 



LETZTE ÄNDERUNGEN

shaikkhaja@gmail.com
It​ ​is​ ​a​ ​great​...
symbolab (Gast) - 28. Jul, 08:02
shaikkhaja@gmail.com
It​ ​is​ ​a​ ​great​...
symbolab (Gast) - 28. Jul, 07:57
good
It’s really a great and helpful piece of line....
pokemesh (Gast) - 12. Apr, 08:05
Good Morning Wishes
Fantastic blog really well written article thanks for...
kiran (Gast) - 4. Feb, 07:56
Puh, ich hab ihn zu Ostern...
Puh, ich hab ihn zu Ostern von meiner Schwiegermutter...
Rebekka (Gast) - 2. Apr, 15:19



KATEGORIEN

BücherDingeErkenntnisseInternetLebenMusikTräumeWörter

ADVENTSKALENDER

200520072008



KINDER, WIE DIE ZEIT VERGEHT

September 2012
August 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
März 2011
Februar 2011
Juli 2010
Mai 2010
März 2010
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
März 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
Juli 2004



Creative Commons License

powered by twoday

Adventskalender 2005
Adventskalender 2007
Adventskalender 2008
aus dem Internet
aus dem Leben
Bücher
Erkenntnisse
Filme
Impressum
leckere Dinge
Musik
schöne Dinge
schöne Wörter
Selbermachen
Träume
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren